Wie der Vater, so der Sohn! Michael Schumacher (49) gilt in der Formel 1 als echte Rennsportlegende und in diese großen Fußstapfen möchte auch Sohnemann Mick (19) treten. Der Nachwuchsrennfahrer des Jahres 2016 dreht seit anderthalb Jahren in der Formel 3 seine Runden. Jetzt hat er sich erstmals den ersten Platz geholt – auf der gleichen Strecke, auf der sein Vater seinen ersten Formel-1-Sieg errang.

Beim belgischen Grand Prix in Spa gewann 1992 der damals 23-jährige Schumi und sicherte sich das oberste Treppchen auf dem Siegerpodest. Eine Premiere in seiner Karriere! 26 Jahre später siegte dort am Samstag sein Junior in einem Wettkampf der unteren Rennsport-Liga. Der 19-Jährige richtete sich anschließend auf Instagram an seine Follower: "Ich danke euch allen so sehr, dass ihr mich heute die ganze Zeit unterstützt habt." In seinem Post verlinkte der Blondschopf auch die Stiftung seines Vaters, der Ende Dezember 2013 im Ski-Urlaub verunglückt war und nach dem schweren Unfall lange im Koma lag.

Seine Siegstrecke in Belgien hatte Mick 2017 auch für eine rührende Geste genutzt: Sein Rennen fuhr er in dem alten Benetton-Wagen seines Dads aus dessen Anfangszeit in der Formel 1. Michael ist eben das große Vorbild des jungen Motorsportlers.

Mick Schumacher nach einem Formel-3-Rennen im April 2015 in OscherslebenRONNY HARTMANN / Freier Fotograf
Mick Schumacher nach einem Formel-3-Rennen im April 2015 in Oschersleben
Michael Schumacher, RennsportlegendeAFP/ Getty Images
Michael Schumacher, Rennsportlegende
Mick Schumacher und der Rennwagen seines Vaters, August 2017Mark Thompson/Getty Images
Mick Schumacher und der Rennwagen seines Vaters, August 2017
Was sagt ihr zu dem Rennsieg von Michael Schumachers Sohn Mick in Spa?336 Stimmen
316
Unglaublich! Das war ein schicksalshafter Sieg!
20
Also, für mich ist das ein reiner Zufall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de