Sie will ohne TV-Casting als Model erfolgreich sein! Vor wenigen Tagen überraschte Cheyenne Ochsenknecht (18) ihre Fans damit, dass sie wiederholt von den Machern von Germany's next Topmodel als mögliche Kandidatin angefragt wurde. Die Tochter von Uwe (62) und Natascha Ochsenknecht (53) erteilte dem Format aber eine deutliche Absage. GNTM-Chefin Heidi Klum (45) scheint von derartigen Anfragen gar nichts gewusst zu haben. Sie äußerte sich jetzt mit einem klaren Statement.

Auf ihrer Homepage findet man aktuell eine Erklärung auf der Startseite. "Bedauerlicherweise hat eine Redakteurin vom Sender, ohne Rücksprache mit mir, verschiedene Mädchen kontaktiert", ist dort zu lesen. Die Modelmama stellt außerdem unmissverständlich klar: "Es bleibt dabei: Wie jedes Jahr sucht ein Scouting-Team nach schönen Mädchen überall in Deutschland. Dieses Team entscheidet nicht, wer in die Sendung eingeladen wird. Das mache weiterhin ich." Gleichzeitig ruft die 45-Jährige dazu auf, dass man sich nach wie vor bewerben solle.

Mit der Nachricht an Cheyenne, die bereits äußerst erfolgreich als Model unterwegs ist, hat Heidi also nichts zu tun. Auch Lucia Strunz, die Tochter von Claudia (52) und Stefan Effenberg (50), erzählte im vergangenen Jahr, von der Showredaktion kontaktiert worden zu sein. Doch auch sie sagte damals ab.

Model Cheyenne OchsenknechtThomas Lohnes/GettyImages
Model Cheyenne Ochsenknecht
Heidi Klum bei einer NBC-Party in Universal City, KalifornienAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Heidi Klum bei einer NBC-Party in Universal City, Kalifornien
Cheyenne Ochsenknecht bei der Riani Fashionshow im Juni 2016Peter Michael Dills/Getty Images for Riani
Cheyenne Ochsenknecht bei der Riani Fashionshow im Juni 2016
Was haltet ihr von Heidis Statement?3047 Stimmen
1959
Sehr gut, dass sie das klargestellt hat.
1088
Sie hätte sich dazu gar nicht äußern müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de