Luke Mockridges (30) Skandal-Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten" sorgte in den vergangenen Wochen immer wieder für Schlagzeilen! In der Show von Moderatorin Andrea Kiewel (54) hatte sich der Comedian total daneben benommen und wurde nach unverschämten Witzen sogar von der Bühne verwiesen. Jetzt hat sich Luke endlich zu dem Vorfall geäußert und erklärt: Mit seiner Performance habe er Andrea keinesfalls beleidigen wollen.

"Für mich besteht überhaupt nicht der Anspruch, mich über sie zu erheben, sie zu beleidigen oder mich über sie lustig zu machen, sondern ich habe nichts als Respekt vor der Leistung von Andrea Kiewel", stellt der Comedy-Star jetzt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur klar. Die Gastgeberin sei eine "großartige Kollegin" und mache seit vielen Jahren tolle Arbeit. An die Fans appelliert der 30-Jährige zudem: "Ich würde tatsächlich erst mal die Sendung abwarten, um auch das Gesamtkonzept zu sehen." Nach der Ausstrahlung seiner neuen Sendung "LUKE! Die Greatnightshow", mit der die Aktion in Verbindung stehen soll, würden sich alle Missverständnisse hoffentlich aufklären.

Nachdem sich die Wogen mittlerweile wieder etwas geglättet haben muss der TV-Witzbold außerdem zugeben: Mit den heftigen Reaktionen habe er so nicht wirklich gerechnet. "Aber da ich Comedian bin und immer versuche, den Dingen etwas Lustiges abzugewinnen, habe ich tatsächlich drei Tage gelacht", gibt er in dem Interview preis.

Luke Mockridge bei seinem Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten"
Zengel, Dirk/ ActionPress
Luke Mockridge bei seinem Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten"
Moderatorin Andrea Kiewel beim Ball des Sports 2017
Getty Images
Moderatorin Andrea Kiewel beim Ball des Sports 2017
Luke Mockridge, Comedian
Instagram / thereallukemockridge
Luke Mockridge, Comedian
Was sagt ihr zu Lukes Erklärungen?833 Stimmen
394
Lächerlich! Das hätte er sich vor dem Auftritt überlegen sollen.
439
Ich find's gut, dass er sich dazu geäußert hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de