Anna Heiser (29) möchte so gerne ein Baby. Doch bisher scheint das Schicksal andere Pläne für die Frau des einstigen Bauer sucht Frau-Teilnehmers Gerald Heiser zu haben. Im Januar teilte die gebürtige Polin mit, dass sie bereits eine Fehlgeburt erlitten hatte. Seitdem versucht es das Paar immer wieder, doch es will offenbar einfach nicht klappen. Eine ziemlich kräftezehrende Situation, unter der Anna inzwischen enorm leidet.

"Ich kann nicht mehr", lauten ihre unmissverständlichen Worte auf Instagram. "Ich kann keine schwangere Frau mehr sehen. Ich kann meinen Zyklus nicht mehr beobachten. Ich kann nicht mehr immer wieder darauf hoffen, dass es diesmal klappt." In den vergangenen Monaten habe die 29-Jährige "von Periode zu Periode" gelebt – auch das soll nun ein Ende finden. "Ich will nicht mehr jedes kleine Symptom überinterpretieren." Die wohl größte Belastung für Anna: "Ich kann nicht mehr enttäuscht von mir selbst sein."

In den nächsten Tagen möchte die Wahl-Namibierin eine Social-Media-Pause einlegen. "Mir geht es heute nicht so gut, deswegen drehe ich erst mal keine Storys", erklärt Anna auf ihrem Profil. Mit der aktuellen Gesundheitskrise habe ihr Netz-Rückzug nichts zu tun – sie wolle nur ein ruhiges Osterfest. "Morgen gehen wir als Familie 'offline' und werden die Feiertage gemeinsam genießen."

Gerald und Anna Heiser im März 2020
Instagram / anna_m._heiser
Gerald und Anna Heiser im März 2020
Anna Heiser, ehemalige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser, ehemalige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin
Gerald und Anna Heiser in Polen, April 2019
Instagram / anna_m._heiser
Gerald und Anna Heiser in Polen, April 2019
Könnt ihr Annas Verzweiflung nachvollziehen?1180 Stimmen
1009
Ja. Wenn sie es unbedingt will, ist es klar, dass ihre Gedanken nur darum kreisen.
171
Nicht wirklich. Unter Druck klappt es schließlich noch weniger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de