An diesem Wochenende hätten die von Prinz Harry (35) initiierten Invictus Games 2020 angefangen – nun meldete sich der 35-Jährige mit einem Videostatement deswegen zu Wort. Die paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten fand 2014 zum ersten Mal in London statt – das Event gehört zu den wichtigsten für Harry. Wegen der aktuellen Gesundheitskrise mussten die Invictus Games jedoch auf das kommende Jahr verschoben werden: Trotz der Absage schaut Harry positiv in die Zukunft!

"Das Leben hat sich für uns alle dramatisch verändert, seit ich das letzte Mal in Den Haag war – aber unser Team arbeitet intensiv daran, den Termin im kommenden Jahr zu planen", versicherte der Gatte von Herzogin Meghan (38) seinen Fans in einem Video auf Twitter. Die neuen Termine wolle er so bald wie möglich bekannt geben: "Ich hoffe, dass alle Mitglieder der Invictus-Familie in diesen herausfordernden Zeiten gut zurechtkommen und sich gegenseitig unterstützen", ergänzte Harry schließlich.

Auch wenn die diesjährigen Invictus Games verschoben wurden, ist es dennoch eine Herzensangelegenheit für den Briten, sich um Veteranen und Soldaten nach ihren Einsätzen zu kümmern. Mit der neuen Internetplattform HeadFIT möchte Harry beispielsweise Militärangehörigen den Zugang zu psychiatrischer Versorgung erleichtern: "Es geht darum, sich selbst zu optimieren, das Beste aus sich herauszuholen", kommentierte er sein Vorhaben Ende April.

Prinz Harry am Commonwealth Day in London
Getty Images
Prinz Harry am Commonwealth Day in London
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Endeavour Fund Awards 2020
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Endeavour Fund Awards 2020
Prinz Harry im Februar 2020
Getty Images
Prinz Harry im Februar 2020
Wie findet ihr es, dass Prinz Harry sich extra persönlich zum Ausfall der Invictus Games meldet?642 Stimmen
553
Finde ich toll von ihm!
89
Leider ändert das Statement ja auch nichts an der aktuellen Lage...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de