Eigentlich sollte Kobe Bryant (✝41) nach seinem tragischen Tod noch in diesem Jahr eine große Ehre zuteilwerden. Anfang des Jahres waren der Basketballprofi, seine Tochter Gianna (✝13) und sieben weitere Passagiere bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen. Einige Monate nach dem Unglück wurde der Sportler mit einer besonderen Ankündigung gewürdigt: Er wird Teil der Basketball-Hall-of-Fame. Doch sein Einzug in die Ruhmeshalle wurde jetzt verschoben – auf nächstes Jahr.

Jerry Colangelo, der Vorsitzende der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame, erklärte gegenüber ESPN, dass sich die Aufnahmezeremonie aufgrund der aktuellen Krisenlage verzögern werde. Ein genauer Termin steht offenbar noch nicht fest: "Es soll im ersten Quartal des nächsten Jahres passieren." In einigen Wochen soll besprochen werden, welcher Termin genau in Betracht kommt. Ursprünglich sollte die Veranstaltung am 29. August stattfinden, mit dem 12. Oktober als Ausweichdatum.

Dass Kobe posthum für seine außergewöhnlichen Leistungen diese Anerkennung bekommt, rührt vor allem seine Witwe Vanessa Bryant (38). "Es ist eine unglaubliche Leistung und Ehre und wir sind sehr stolz auf ihn", erklärt sie im Interview mit dem Sportsender. Dieser Meilenstein sei der Höhepunkt von Kobes Karriere.

Kobe Bryant in Los Angeles 2013
Getty Images
Kobe Bryant in Los Angeles 2013
Kobe Bryant, Ex-Basketballprofi
Getty Images
Kobe Bryant, Ex-Basketballprofi
Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa
Getty Images
Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa
Wusstet ihr, dass Kobe in die Basketball-Hall-of-Fame aufgenommen wurde?19 Stimmen
15
Ja, das habe ich mitbekommen.
4
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de