Vor über einem Jahr hatte Rodrigo Alves (37), ehemals bekannt als Real-Life-Ken, publik gemacht, von nun an als Real-Life-Barbie namens Jessica Alves durchs Leben gehen zu wollen. In einem regelrechten OP-Marathon hatte sich die Trans-Dame ihren Traumkörper mit weiblichen Rundungen, inklusive neuer XXL-Brüste, formen lassen. Nun hat sich der Reality-TV-Star noch einem für ihn besonders wichtigen Eingriff unterzogen: Jessica hat nun endlich eine Vagina.

Ihre geschlechtsangleichende Operation hat die gebürtige Brasilianerin in Bangkok vornehmen und sich ganze 13.700 Pfund – umgerechnet circa 15.900 Euro – kosten lassen, wie sie gegenüber der Daily Mail verriet. Über das Ergebnis ist sie durchaus glücklich. "Ich liebe meine neue Vagina. Sie ist noch etwas geschwollen, aber total süß", berichtete der TV-Star. Sie gebe Jessica neues Selbstbewusstsein und endlich könne sie sich damit dem Dating widmen und mit jemandem intim werden. "Es fühlt sich an, als wäre ich im Alter von 37 Jahren noch einmal neu geboren worden", erzählte die ehemalige Celebrity Big Brother-Kandidatin.

Schon im vergangenen Jahr hatte Jessica verkündet, auch nach ihrer Geschlechtsangleichung noch große Pläne zu haben. Sie wolle eine Familie gründen, wie sie The Sun schilderte. Dazu wünsche sie sich zunächst einen großen Mann mit tollem Körper und anschließend wolle sie viele Kinder adoptieren.

Jessica Alves, 2020
Instagram / rodrigoalvesuk
Jessica Alves, 2020
Jessica Alves, Reality-Star
Instagram / jessicaalvesuk
Jessica Alves, Reality-Star
Jessica Alves, Realitystar
Instagram / rodrigoalvesuk
Jessica Alves, Realitystar
Habt ihr Rodrigos Verwandlung zu Jessica verfolgt?467 Stimmen
104
Ja! Ein echt spannender Weg!
363
Nein, das interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de