Matthias Distel und Ikke Hüftgold (44) gibt es nur in Kombination! Seit seinem Auftritt bei Promi Big Brother hat der Schlagerstar seine charakteristische Zottelperücke und den roten Trainingsanzug öfter mal abgelegt und veröffentlicht seit einigen Monaten auch Musik unter seinem bürgerlichen Namen. Die Kunstfigur ist aber längst nicht Geschichte – immerhin startete auch Ikke zuletzt mit dem Hit "Lewandowski Song" wieder durch. Doch warum hält Matthias trotz neuem Image an der Ballermann-Ikone fest? Promiflash hat nachgefragt.

"Dass ich weiter als Ikke Musik mache, liegt auch wirklich daran, dass ich niemals loslassen kann", betonte der 44-Jährige im Gespräch mit Promiflash. Er habe zu viele gute Ideen und möchte deshalb auch in Zukunft nicht nur als Matthias, sondern auch als Ikke unterwegs sein. "Ikke hat mir so viel Spaß bereitet – auch wenn es unfassbar anstrengend war. Viele halten mich wahnsinnig, aber ich mache beides und hoffe, dass die Trennung gelingt", erzählte er. Zumindest optisch habe er schon einen guten Weg gefunden, zwischen seinem "echten Ich" und der Kunstfigur zu wechseln.

Obwohl erst am vergangenen Freitag Matthias' Gute-Laune-Song "Weit Weg" veröffentlicht wurde, hat er derzeit schon wieder ein neues Projekt am Start: das nächste Video für Ikke drehen. Dafür ist der Sänger auf Mallorca unterwegs. "Ich muss mich vielleicht irgendwann für eines entscheiden, aber aktuell habe ich Spaß daran, beides zu machen", äußerte der Limburger.

Sänger Matthias Distel
Instagram / matthiasdistel
Sänger Matthias Distel
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Instagram / ikkehueftgold
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Matthias Distel, Sänger
Instagram/ matthiasdistel
Matthias Distel, Sänger
Seid ihr froh, dass Matthias Ikke nicht so schnell an den Nagel hängen will?174 Stimmen
111
Ja, ich hatte schon etwas Sorge!
63
Hm... also, auf Ikke hätte ich auch verzichten können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de