Irina Schlauchs Entscheidung im Princess Charming-Halbfinale stieß nicht nur zahlreichen Fans, sondern auch ihr selbst im Nachhinein auf! Die Rechtsanwältin wählte nämlich Lou und Elsa ins Finale – und schickte Miri und Bine nach Hause. Schon kurz nach dem Exit fragte sich die Princess allerdings, ob es richtig war, Bine nicht doch noch eine Chance zu geben. Traf Irina während der Ladies Night im Halbfinale also etwa die falsche Entscheidung? Promiflash hat bei Kandidatin Miri nachgehakt...

Und die sympathische Kielerin verneinte ganz deutlich – im Promiflash-Interview stellte sie nämlich klar: "Grundsätzlich gibt es für mich in Liebesdingen keine 'falschen' Entscheidungen." Sogar ganz im Gegenteil. "Wenn man etwas fühlt und danach handelt, dann ist das in diesem Moment die richtige Entscheidung", betonte sie. In dieser Situation würden rationale Gedanken und spätere Auswirkungen erst einmal keine Rolle spielen.

Trotzdem fand es Miri sehr schade, dass es ihre Freundin Bine nicht ins Finale geschafft hat. "Dennoch hätte ich es mir natürlich für Bine gewünscht", hob sie hervor und begründete: "Weil sie so ein wunderbarer Mensch ist." Zwar schafften es Bine und Miri nicht, Irinas Herz auf romantischer Ebene zu erobern – doch die drei Frauen sind inzwischen sehr gute Freundinnen.

Miri, "Princess Charming"-Kandidatin
Instagram / mirielle.boho
Miri, "Princess Charming"-Kandidatin
Miri im Juni 2021 in Kiel
Instagram / mirielle.boho
Miri im Juni 2021 in Kiel
Bine, Irina und Miri, "Princess Charming"-Stars
Instagram / mirielle.boho
Bine, Irina und Miri, "Princess Charming"-Stars
Und was sagt ihr: Traf Irina im Halbfinale die falsche Entscheidung?579 Stimmen
346
Ja, sie hätte Bine noch eine Chance geben sollen!
233
Nee, da hat Miri schon vollkommen recht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de