Kanye West (44) hält an Kim Kardashian (41) fest. Anfang des Jahres gaben der Musiker und die Reality-TV-Darstellerin bekannt, dass sie sich nach fast sieben Jahren Ehe getrennt hätten. Seitdem läuft das komplizierte Scheidungsverfahren des einstigen Traumpaares. Doch obwohl sich die Eltern von vier gemeinsamen Kindern gegenseitig unterstützen, schien eine endgültige Versöhnung zuletzt ausgeschlossen. In einem Interview bezeichnete Kanye Kim nun jedoch weiterhin als seine Ehefrau.

In einem Gespräch mit N.O.R.E. und DJ EFN für deren humorvolle Show "Drink Champs" des US-amerikanischen Musikfernsehsenders Revolt sprach der 44-Jährige nun nicht nur über seine neue Musik, den öffentlichen Streit mit Drake (35) und seinen Alltag, sondern auch über die Trennung von der Unternehmerin. Dabei verdeutlichte Kayne, der sich inzwischen nur noch Ye nennt, dass er Kim immer noch als seine Ehefrau sehe. "Sie ist immer noch meine Frau. Es gibt keine Unterlagen [die anderes beweisen]", versicherte der "Believe What I Say"-Interpret.

Während der Vater augenscheinlich noch an seiner Verflossenen hängt, scheint die 41-Jährige mit ihren Gedanken schon ganz woanders zu sein. Seit einiger Zeit kursieren nämlich Gerüchte, dass Kim einen neuen Mann an ihrer Seite haben soll. Erst Ende Oktober wurde sie händchenhaltend mit Pete Davidson (27) in einem Freizeitpark gesehen. Auch Chrissy Teigen (35) hält es für möglich, dass sich zwischen den beiden Berühmtheiten etwas Ernstes entwickelt haben könnte.

Kim Kardashian und Kanye West
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West
Kanye West und Kim Kardashian
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West mit ihren Kindern Chicago, North und Saint, Weihnachten 2018
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian und Kanye West mit ihren Kindern Chicago, North und Saint, Weihnachten 2018
Versteht ihr, dass Kanye Kim weiterhin als seine "Ehefrau" bezeichnet?160 Stimmen
100
Ja, solange die Scheidung nicht rechtskräftig ist, sind die beiden schließlich noch miteinander verheiratet.
60
Nein, immerhin hat Kim die Scheidung schon vor Monaten eingereicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de