Mittlerweile überrascht es niemanden mehr, wenn Pete Doherty (32) mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Am wenigstens wohl den Schnuddel-Rocker selbst, der die Forderungen des Gerichts nach seinen Eskapaden bisher immer gekonnt ignorierte. Von einem harten Durchgreifen vonseiten der Justiz konnte bislang auch keine Rede sein.

Dem Gericht in Berlin wurde es jetzt allerdings zu bunt. Es sprach einen Haftbefehl gegen Doherty aus. Dass in Deutschland der Knast auf ihn wartet, hat aber wohl endlich einen Eindruck bei dem Musiker hinterlassen. Der Ex von Kate Moss (37) möchte seine 30.000 Euro hohe Strafe endlich abbezahlen – und das in Raten! Ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft verriet der Nachrichtenagentur dapd, dass tatsächlich ein offizielles Ratenzahlungsgesuch vorliegt.

Im Augenblick wird noch darüber beraten, ob man den Antrag bewilligen soll. Immerhin hat der Sänger mit seinen Bands „The Libertines“ und „Babyshambles“ genug Platten verkauft, um eigentlich nicht am Hungertuch nagen zu müssen. Doch wen wundert's? Der Chaos-Musiker ist pleite! Doherty gestand bereits in einem früheren Interview, er wisse nicht, wo all sein Geld hingekommen sei. Eventuell könnte er auch mal seinen Drogendealer fragen. Der weiß vielleicht besser über die Geldanlagen des Rockers Bescheid.

Pete Doherty, Musiker
Getty Images
Pete Doherty, Musiker
Pete Doherty im Jahr 2014
Getty Images
Pete Doherty im Jahr 2014
Pete Doherty auf einem Konzert im Jahr 2013
Getty Images
Pete Doherty auf einem Konzert im Jahr 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de