Usher (33) und seine Ex-Frau Tameka Foster (41) streiten seit Jahren um das Sorgerecht ihrer gemeinsamen Kinder Raymond V (4) und Naviyd Ely Raymond (3). Im letzten Jahr standen die zwei dann wieder vor Gericht, weil Tameka dem Sänger den Umgang mit den Jungen verbieten wollte. Als Begründung gab sie an, dass Usher seinen gerichtlich auferlegten Pflichten nicht nachkomme, seine Karriere über seine Söhne stelle und Drogen konsumiere. Usher hielt dagegen, dass Tameka sich oft unverantwortlich und nachlässig verhalte. Vor dem Richter wurde die Angelegenheit dann so hässlich, dass der Entertainer sogar vor aller Augen in Tränen ausbrach. Zwischenzeitlich wirkte es nicht so, als habe der 33-Jährige Aussicht auf Erfolg.

Doch jetzt gab es eine überraschende Wende und ein Urteil in dem Fall. Ein Richter entschied laut TMZ nun, dass Usher besser für das Wohlergehen der Kinder sorgen könne als Tameka, und sprach ihm das Sorgerecht zu! Raymond V und Naviyd Ely Raymond werden also bei ihrem Vater leben und die meiste Zeit mit ihm verbringen. Natürlich hat auch ihre Mutter das Recht, sie zu sehen – in welchem Maße ist bisher aber noch unbekannt.

Tameka muss mit dieser Entscheidung einen zweiten Tiefschlag hinnehmen. Nachdem kürzlich erst ihr 11-jähriger Sohn, der aus einer früheren Beziehung stammte, durch einen tragischen Unfall ums Leben kam, verlor sie nun auch den ihr so wichtigen Streit um das Sorgerecht der beiden jüngsten Kinder.

UsherWENN
Usher
UsherUnbekannt
Usher
UsherWENN
Usher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de