Jenny Elvers (41) scheint in ihrem turbulenten Leben einfach keine Ruhe zu finden. Nachdem sie die Trennung von ihrem Ex Goetz Elbertzhagen (53) und ihren Kampf gegen die Alkoholsucht hinter sich gelassen hatte, ging es für die Blondine eigentlich wieder bergauf. Sie zeigte sich sogar frisch verliebt und durch die Unterstützung von Alex Jolig (50), mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat, schien es ihr nach der schweren Zeit deutlich besser zu gehen. Doch die guten Nachrichten sind scheinbar wieder nur von kurzer Dauer, denn ausgerechnet Jennys neue Liebe soll dafür sorgen, dass sie sich ins Negative verändert.

In einem Interview mit der Bild erklärte Alex Joligs Ehefrau Britt, die vor Kurzem das Management des TV-Stars übernommen hatte, dass Steffen von der Beeck keinen guten Einfluss auf sie habe. "Ich habe keinen Zugang mehr zu Jenny. Wir sind toll miteinander gestartet, doch seit der neue Mann da ist, wirkt sie auf mich fremdgesteuert. Jenny ist unzuverlässig geworden. Ich habe keine Lust, ständig einem Phantom hinterher zu jagen", sagte sie und erklärte damit auch, warum sie nicht länger als Managerin der 41-Jährigen arbeitet. Aber nicht nur, dass Jenny sich in ihrem Verhalten geändert hat, geht Britt gehörig gegen den Strich. Sie vermutet sogar, dass die Beziehung für Steffen aus einem Grund entstanden sein könnte. "Ich hoffe, dass er nicht aus Berechnung mit Jenny zusammen ist und glaubt, in ihr eine 'goldene Kuh' zum Melken gefunden zu haben", so die Frau von Alex Jolig.

Von Jenny Elvers selbst gibt es bisher noch keine Reaktionen auf die Äußerungen von Britt Jolig. Dennoch bleibt zu hoffen, dass sich die Vorwürfe nicht bewahrheiten und Jenny endlich mit ihren Problemen abschließen kann.

Jenny ElversWENN
Jenny Elvers
ActionPress
Stefan Trautmann / WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de