Dass Justin Bieber (19) gerne mal feiern geht und dabei ordentlich die Wände wackeln lässt, ist kein Geheimnis. Ist ja auch normal, schließlich ist er gerade mal 19. Doch unbemerkt bleibt der Biebs natürlich nicht, egal ob von Fans oder von Leuten, die nicht ganz so von ihm angetan sind.

Seinetwegen kam es ja ab und an schon zu blutigen Schlägereien. So auch bei einem seiner letzten Nachtclub-Besuche in Toronto. Dort hatte der volksnahe Sänger den VIP-Bereich verlassen, um mit den Normalos in der Menge abzufeiern. Das erkannte auch ein junger Mann, der offensichtlich kein "Belieber" war. Er nutzte seine Chance, stürmte auf den Multi-Millionär zu und wollte ihn zu Boden ringen. Doch so weit kam es selbstredend nicht, denn ein Justin Bieber wird niemals von seinen Bodyguards aus den Augen gelassen. Der Angreifer wurde aufgehalten und von der Security niedergestreckt. Danach wurde er aus dem Club gebracht. Die Polizei wurde wegen dem kleineren Zwischenfall allerdings nicht alarmiert.

Doch wären die Sicherheitsleute nicht dazwischen gegangen, hätte der tätowierte harte Kerl die Sache bestimmt auch alleine regeln können oder so. Wir hoffen, dass der arme Justin demnächst mal wieder in Ruhe feiern kann. Ansonsten muss er sich eben doch die Neverland-Ranch kaufen.

Rayne/JFXimages/Wenn.com
Justin BieberWENN
Justin Bieber
Justin BieberJustin Bieber/Instagram
Justin Bieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de