Armer Cristiano Ronaldo (29)! Ein Großteil der Fußballfans macht sich derzeit über ihn lustig - den zweitteuersten Spieler der Welt, der mit seiner Mannschaft im Spiel von Portugal gegen Deutschland am 16. Juni so grandios scheiterte. Einer der mutmaßlich eitelsten Kicker des Planeten, mit einem Hang zu ausgefallenen Frisuren. Cristianos Undercut bezeichnete Starfriseur Shan Rahimkhan (41) kürzlich als too much und schleimig. Doch was steckt eigentlich hinter der Haarkunst auf dem Kopf von CR7?

Der Undercut mit integriertem Seitenscheitel mag Cristianos Ruf eines "Gockels" noch verstärken. Aber die Frisur erzählt eigentlich eine traurige Geschichte - oder vielmehr die kurz rasierte rechte Kopfhälfte des portugiesischen Nationalspielers. Dort prangt nämlich neuerdings ein narbenähnliches Zickzackmuster, das man als modernes Styling des immer modebewussten Cristiano interpretieren könnte. Doch dahinter steckt mehr, wie Sportbild jetzt berichtet. Denn die einrasierte Zacke symbolisiert die Kopfnarbe des einjährigen Erik Ortiz Cruz. Der kleine Junge leidet an einer schweren Hirnerkrankung und wurde deshalb vergangene Woche operiert. Ursprünglich hatte eine Hilfsorganisation bei Cristiano Ronaldo angefragt, ob er ein Trikot für eine Versteigerung zugunsten von Erik signieren könnte. Diese Bitte rührte CR7 offenbar so sehr, dass er die gesamten Behandlungskosten für Eriks Familie übernahm.

Und das hieß: etwa 50.000 Euro für die dringend notwendige Operation, die die Familie nicht selbst aufbringen konnte. Mit seiner einrasierten Narbe zeigt Cristiano also seine tiefe Verbundenheit mit dem kleinen Erik - und dass er auch noch anderes im Sinn hat als sein Aussehen. Mithilfe seiner Bekanntheit unterstützt CR7 übrigens auch viele weitere wohltätige Zwecke.

Das wisst ihr alles schon längst über ihn und außerdem noch viel mehr? Dann zeigt euer Wissen über den Fußballstar hier im Quiz:

Cristiano RonaldoLiu Dawei / Xinhua News Agency
Cristiano Ronaldo
Cristiano RonaldoWENN
Cristiano Ronaldo
Supplied by WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de