Das Dschungelcamp ist seit jeher ein echter Quotengarant für RTL. Millionen Menschen schalten jedes Jahr ein, wenn sich mehr oder weniger berühmte Promis in den australischen Busch begeben und vor laufenden Kameras leiden. Doch die aktuelle Staffel scheint sich langsam zum Sorgenkind zu entwickeln, denn nach dem Auftakt am Freitag ging das Interesse flöten: Fast zwei Millionen Zuschauer musste das Format in der Folge am Sonntag einbüßen.

Sara Kulka
RTL / Stefan Menne
Sara Kulka

Wie DWDL berichtet, schalteten im Schnitt 5,64 Millionen Menschen ein, als sich Sara Kulka (24) mutig der "Schabenfreude" stellte und Walter Freiwald (60) zu einer fiesen Lästerattacke ausholte. Das bedeutet einen Marktanteil von 21,3 Prozent beim Gesamtpublikum.An sich ist diese Reichweite zwar kein schlechter Wert, doch der Vergleich zu den Vorabenden schmerzt: Während in der ersten Folge noch 7,5 Millionen Zuschauer mitfieberten, verabschiedeten sich satte zwei Millionen von ihnen bereits zwei Tage später. Und das, obwohl dem Publikum von Gefühlsausbrüchen über abgebrochene Prüfungen bis hin zu Pöbeleien schon eine ganze Bandbreite geboten wurde.

Rolf Scheider
RTL / Stefan Menne
Rolf Scheider

Ob sich die Quoten nach dem Sinkflug wieder erholen, wird schon die nächste Folge zeigen, in der Angelina Heger (22) zur Dschungelprüfung antritt. Vielleicht schafft es diese Aussicht ja, wieder mehr Menschen vor den Bildschirm zu locken.

Tanja Tischewitsch, Aurelio Savina, Patricia Blanco und Rolf Scheider
RTL / Stefan Menne
Tanja Tischewitsch, Aurelio Savina, Patricia Blanco und Rolf Scheider

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.