Großbritannien erstrahlt aus gegebenem Anlass in diesen Tagen in Rosa und Pink. Ob die Tower Bridge in London, die Fans vor dem Krankenhaus oder eben auch die Queen (89): Anlässlich des Mädchens, das nun zur königlichen Familie gehört, ist eine Farbe dominant. Ihr besonderes Fashion-Statement setzte das Oberhaupt der britischen Krone am Nachmittag nach der Geburt bei einer Parade in Richmond Castle in North Yorkshire.

Queen Elizabeth II.
Tim Edwards/WENN.com
Queen Elizabeth II.

Anders als bei Herzogin Kate (33), bei der in den letzten Wochen und Monaten immer gerätselt wurde, ob sie mit ihrem Kleid oder Mantel farblich etwas aussagen und einen Hinweis auf das Baby-Geschlecht geben will, war die Botschaft der Queen ganz eindeutig. Sie freut sich ebenso wie ihr Sohn über das neue weibliche Familienmitglied. Die Queen ist ja bekannt für ihre strahlenden Outfits, doch so ein kräftiges Pink sieht man nicht alle Tage an ihr. Neben dem pinkfarbenen Hut und einem Mantel in genau demselben Farbton, trug sie auch ein Halstuch mit rosafarbenem Blumenmuster. Und selbst darunter zeichnete sich noch ein pinkes Kleidungsstück ab und auch der Lippenstift war pink. Lediglich ihre schwarzen Handschuhe und Schuhe brachen mit dem Einheitslook.

Queen Elizabeth II.
Tim Edwards/WENN.com
Queen Elizabeth II.

In wenigen Stunden schon kann dann auch sie ihre Freude über das Baby persönlich ausdrücken. Da die Queen gerade nicht in London ist, wird sie ihre neue Urenkelin wahrscheinlich das erste Mal in Norfolk sehen.

Queen Elizabeth II.
David Sims/WENN.com
Queen Elizabeth II.