Mit Stefan Raabs (48) Entscheidung, seine TV-Karriere zu beenden, hat wohl niemand gerechnet. Noch nicht einmal sein langjähriger ProSieben-Weggefährte und Kumpel Steven Gätjen (42). Er zeigte sich im Promiflash-Interview beim Bunte New Faces Award recht geschockt und überrascht von dieser Entwicklung. Zugleich betonte er aber auch, dass Stefan immer genau wisse, was er tue und er deshalb Stefans Entscheidung auch rundum respektiere. Ob Schlag den Raab oder das TV Total Turmspringen - Steven und Stefan waren ein unschlagbares Team. Diese Zeit wird der Moderator nun auch wirklich sehr vermissen.

Steven Gätjen
Getty Images
Steven Gätjen

"Diese Momente, ob das jetzt eine Show war bis morgens um zwanzig vor drei bei 'Schlag den Raab' oder ein 'Turmspringen', wo er mich ins Wasser schmeißen wollte oder wir uns gekabbelt haben oder uns totgelacht haben. Also ich habe das alles in meinem Herzen und da bleibt es auch", erklärte der 42-Jährige gegenüber Promiflash. Doch gleichzeitig gib er allen Raab-Fans ein ganz klein bisschen Hoffnung auf eine Rückkehr des tv total-Erfinders: "Also James Bond hat mal gesagt: 'Sag niemals nie'."

Steven Gätjen
AEDT/WENN.com
Steven Gätjen

Wenn ihr wissen wollt, wie es nun mit Stefan Raabs Sendungen weiter gehen soll, seht euch diesen "Newsflash" an:

Stefan Raab
Getty Images
Stefan Raab