Vor Kurzem veranstaltete Kanye West (38) eine riesige Party im Madison Square Garden in New York, um sein neues Album zu präsentieren. Zu diesem Event erschien auch Lamar Odom (36). An der Seite von Kanyes Schwägerin Khloe Kardashian (31) schlug er sich tapfer während der Riesen-Sause und das, obwohl er erst wenige Wochen zuvor aus dem Koma erwachte. Seine Ex-Frau Khloe Kardashian war damit eigentlich gar nicht einverstanden.

Khloe Kardashian
LA Photo Lab / Splash News
Khloe Kardashian

Gerade erst erklärte die Schwester von Kim Kardashian (35), dass es ihr größter Traum wäre, ihre kaputte Ehe mit Lamar wieder zu reparieren. Demnach hegt Khloe also noch große Gefühle für den Mann, der sie offenbar schon des öfteren betrogen hat. Die 31-Jährige macht sich nämlich große Sorgen um Lamar, deswegen missfiel ihr auch seine Anwesenheit bei Kanyes Mega-Party: "Ich wollte nicht, dass er nach New York fährt, ich hatte Angst. Der erste öffentliche Auftritt im Madison Square Garden? Ich fand, das seien einfach viel zu viele Eindrücke für sein Gehirn. Aber es bedeutete ihm so viel", erklärte sie im Interview in der amerikanischen TV-Show Hollywood Today Live.

Lamar Odom
SPW / Splash News
Lamar Odom

Zwischen Kanye und Lamar besteht eine innige Verbindung. Der Rapper besuchte den 36-Jährigen regelmäßig im Krankenhaus und spielte ihm seine neuen Lieder vor. Das half Lamar ungemein, wie er später erklärte.

Kim Kardashian
WENN
Kim Kardashian

Nach seinem Zusammenbruch wegen einer Überdosis in einem Erotik-Etablissement war Lamar wochenlang ans Bett gefesselt. Er musste vieles neu lernen, sein Leben wird wohl nie wieder so sein, wie es einmal war.