Wenn man die heutige Khloe Kardashian (31) mit ihrem Ich von vor einigen Jahren vergleicht, ist kaum eine Ähnlichkeit zu erkennen. Die Nase ist schmaler, das Gesicht weniger rund und die Lippen nicht ganz so prall. Beauty-OPs sei dank?! In einem Interview spricht der Reality-Star nun zum ersten Mal ganz offen über dieses Thema.

Khloe Kardashian
Instagram / khloekardashian
Khloe Kardashian

"Meiner Meinung nach sollten Schönheitsoperationen auf einer Ebene mit Make-up stehen, wir tragen doch sowieso alle tagtäglich eine Maske", offenbart die Blondine im Gespräch mit Cosmopolitan. Wenn es nach Khloe geht, verändert man sich mit gefärbten Haaren genauso wie durch eine Operation. "Ich finde, die Leute sollten sich operieren lassen, Laserbehandlungen machen, oder wo auch immer sie Lust drauf haben - das sollte doch die persönliche Entscheidung sein." Die 31-Jährige findet allerdings, dass man sich nicht für einen Mann chirurgisch verändern lassen sollte, auch Fettabsaugen ohne es jemals mit Sport versucht zu haben, sind für sie ein Tabu: "Aber wenn du Fitness machst und immer noch eine Problemzone hast, dann kannst du das doch machen lassen."

Khloe Kardashian
TheStewartofNY/Splash News
Khloe Kardashian

Abschließend stellt Khloe klar: "Ich bin definitiv ein Fan von Schönheitsoperationen, ich denke einfach nur, dass man es erst mal ohne versuchen sollte." Zudem beteuert sie, noch immer ihre natürliche Nase zu haben. Na, dann muss die Veränderung ja was mit ihrer starken Gewichtsabnahme zu tun haben...

Khloe Kardashian
WENN
Khloe Kardashian