Nachdem Kim Kardashian (35) einen fiesen Shitstorm für ihr jüngstes Nackt-Pic geerntet hatte, stellte sich ausgerechnet ihre vermeintliche Widersacherin Amber Rose (32) hinter sie und sprach ihr öffentlich Mut zu. Warum Amber in Wirklichkeit keineswegs mit Kimmie zerstritten ist, das hat das Model jetzt verraten.

Kim Kardashian
Instagram/ kimkardashian
Kim Kardashian

"Ich fand, sie sah hübsch aus", erklärt Amber den simplen Grund für ihren Support gegenüber ABC’s Nightline. Die Kritik an Kims nackter Selfie-Show konnte sie einfach nicht verstehen. Außerdem sei sie genau so wie Kim Mutter - und das verbindet eben, so Amber weiter: "Ich weiß, wie schwer es ist, Sport zu machen und deinen alten Körper zurückzubekommen. Gerade wenn man gleichzeitig merkt, dass sich der Körper verändert, sobald man ein Baby hat."

Kanye West und Amber Rose
WENN
Kanye West und Amber Rose

Amber Rose ist die Ex-Freundin von Kim Kardashians Ehemann Kanye West (38), über den sie erst kürzlich einige pikante Sex-Details ausplauderte. Im sozialen Netzwerk wetterte sie zudem auch schon öffentlich über die Kardashians. Doch anscheinend tut das einer Freundschaft der beiden Frauen keinen Abbruch, wie Amber weiter beteuert: "Die Leute denken, dass Kim und ich Erzfeinde sind. Das sind wir aber wirklich nicht."

Kim Kardashian und North West
Pacific Coast News/WENN.com
Kim Kardashian und North West