Als Fashionista und absoluter Schuh-Fan in Sex and the City wusste Sarah Jessica Parker (51) voll und ganz zu überzeugen. Die Serie wurde zum Kult. Tierrollen hingegen scheinen der New Yorkerin nicht zu liegen.

Sarah Jessica Parker bei ihrer Parfümpräsentation in London
Joe/WENN.com
Sarah Jessica Parker bei ihrer Parfümpräsentation in London

Kurz bevor es 1998 mit "Sex and the City" losging, sollte Sarah einer Figur in dem Animationsstreifen "Antz" (zu Deutsch: Ameisen) ihre Stimme leihen. Daraus wurde allerdings nichts, wie sie in der Talkshow von Radio-Moderator Howard Stern (62) verriet: "Ich wurde von 'Antz' gefeuert, diesem Animationsfilm. Offensichtlich war ich eine schlechte Ameise." An den Grund für die Kündigung kann sie sich heute nicht mehr wirklich erinnern.

Sarah Jessica Parker bei der "Divorce"-Premiere in New York 2016
Jamie McCarthy / Getty Images
Sarah Jessica Parker bei der "Divorce"-Premiere in New York 2016

Ihre Kündigung von "Die Kühe sind los" ist ihr aber sehr wohl im Gedächtnis geblieben. In dem Film sollte sie einer Kuh ihre Stimme geben. "Sie sagten mir: 'Wir wollen in eine andere Richtung gehen' und ich dachte das soll ein Witz sein. Es war die Rolle einer Kuh", erzählt sie weiter. Wie wäre ihre Karriere wohl verlaufen, hätte es mit den Filmen geklappt? Die Rolle der Carrie Bradshaw hat sie auch erst nach Überzeugsarbeit ihres Agenten angenommen. Derzeit feiert Sarah Jessica Parker ihr Comeback als Hauptdarstellerin in der Scheidungs-Serie "Divorce".

Sarah Jessica Parker bei den ACE Awards
WENN
Sarah Jessica Parker bei den ACE Awards

Ihrem Ruf als Stilikone machte Sarah zuletzt auf der MET-Gala in New York alle Ehre. Doch Madonna (58) sorgte in ihrem Outfit für etwas mehr Aufsehen. In unserem Video seht ihr warum.