Lange Zeit hat es danach ausgesehen, als würde aus Blac Chyna (28) und Rob Kardashian (29) einfach kein glückliches Paar werden. Gerüchte machten die Runde, Rob sei nicht der Vater von Blacs zweitem Kind und zunächst war bei den beiden auch nicht geplant, zusammen zu ziehen. Doch mit der Geburt von Töchterchen Dream scheint sich nun alles geändert zu haben.

Blac Chyna und ihr Baby auf einem Instagram Bild im November 2016
Instagram / blacchyna
Blac Chyna und ihr Baby auf einem Instagram Bild im November 2016

Nicht nur Oma Kris Jenner (61) zeigt sich hellauf begeistert von dem neuesten Nachwuchs im Kardashian-Jenner-Clan, auch der bisherige Problemfall und Neu-Vater kann gar nicht genug bekommen von seiner Tochter. Jetzt ist er entgegen aller Pläne bei seiner Verlobten eingezogen. "Rob möchte mit Chyna zusammenleben und verbringt jeden Tag mit Dream. Er strengt sich sehr an, um mit Chyna klar zu kommen. Sie scheint sehr glücklich mit ihm zu sein. Sie verstehen sich super und genießen es, Eltern zu sein," erzählt eine unbekannte Quelle gegenüber dem People Magazine.

Rob Kardashian und Blac Chyna im Mai 2016 bei einer Veranstaltung in Las Vegas
Judy Eddy/WENN.com
Rob Kardashian und Blac Chyna im Mai 2016 bei einer Veranstaltung in Las Vegas

Auch das oft schwierige Verhältnis zu seiner Familie, besonders zu seinen Schwestern, scheint sich durch die Geburt verbessert zu haben wie die Quelle weiter erzählt: "Rob packt super gut mit an bei Dream. Sie hat sein Leben verändert. Sie bringt ihn dazu, sich bessern zu wollen. Er verbringt auch viel mehr Zeit mit seiner Familie."

Blac Chyna im November 2016 auf einem Bild bei Instagram
Instagram / blacchyna
Blac Chyna im November 2016 auf einem Bild bei Instagram

In unserem Video seht ihr Töchterchen Dream Renee Kardashian als Weihnachts-Engel.