Die Royals fühlen mit den Opfern des Anschlags von Manchester. Das königliche Oberhaupt Queen Elizabeth II. (91) und ihr Sohn Prinz Charles (68) gehörten zu den Ersten, die den betroffenen Menschen ihr Beileid aussprachen. Und auch die Enkel der Queen, Prinz Harry (32), Prinz William (34) und seine Frau Herzogin Kate (35) trauern.

Erst am Samstag hatten die drei noch ein fröhliches Hochzeitsfest gefeiert und der Trauung von Kates Schwester Pippa Middleton (33) mit Investment Manager James Matthews (41) beigewohnt. Nur zwei Tage später stehen sie nach dem schrecklichen Bombenanschlag auf die teils sehr jungen Besucher des Ariana-Grande-Konzerts unter Schock. In dem offiziellen Statement, das der Herzog von Cambridge – so Williams offizieller Titel – durch den Kensington Palast veröffentlichen ließ, heißt es: "Wie alle Menschen sind Catherine, Harry und ich schockiert und traurig angesichts der Tragödie, die in Manchester geschah. Hunderte von Freunden, Eltern, Kindern und Lebensgefährten erleben unsägliches Leid und wir sind in Gedanken bei ihnen. Außerdem danken wir den Bewohnern von Manchester für die Stärke, den Anstand und die Gemeinschaft, die sie zeigen und die der Welt als Beispiel dient."

Am Montag, den 22. Mai, kam es im Anschluss an Ariana Grandes (23) Konzert in Manchester zu einem Selbstmordattentat, bei dem 22 Menschen ums Leben kamen – das nach aktuellem Stand jüngste Opfer war acht Jahre alt.

Prinz Charles und Queen Elizabeth II.Facebook / TheBritishMonarchy
Prinz Charles und Queen Elizabeth II.
Herzogin Kate, Prinz Harry und Prinz William bei "The Institute of Contemporary Art"WENN
Herzogin Kate, Prinz Harry und Prinz William bei "The Institute of Contemporary Art"
Polizisten nach dem Terroranschlag in Manchester ArenaDavid Sims/WENN.com
Polizisten nach dem Terroranschlag in Manchester Arena


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de