Braucht Ariana Grande (23) etwa besonderen Schutz? In den Tagen seit dem Terroranschlag auf ihr Konzert in Manchester hat sich die Sängerin völlig zurückgezogen. Sie erholt sich in ihrer Villa in Florida von den Schrecken des 22. Mai. Paparazzi entdeckten jetzt: Ein Polizeiauto parkt direkt vor Arianas Anwesen.

Fotos zeigen Arianas Grundstück aus der Vogelperspektive. Klar zu erkennen: Der Polizeiwagen, der sich in der Zufahrt befindet. Nicht bekannt ist dagegen, warum die Beamten zum Haus der Sängerin gekommen sind. Gibt es etwa Grund zu der Annahme, dass die 23-Jährige nach dem Selbstmordattentat in Manchester nicht sicher ist? Braucht sie deswegen Polizeischutz? Auf der anderen Seite könnte die Polizei Floridas – im Bemühen, ihre englischen Kollegen zu unterstützen – einige Fragen an die Musikerin haben: Womöglich haben Ariana oder ihr Team rund um den Gig in der Manchester Arena hilfreiche Beobachtungen gemacht.

Ariana war umgehend nach der Bombenexplosion am Montagabend in Sicherheit gebracht worden und sobald wie möglich abgereist. Aus Respekt den Opfern gegenüber und weil sie wohl selbst noch ziemlich erschüttert ist, sagte sie bis einschließlich Anfang Juni alle Konzertauftritte ab.

Trauer in ManchesterWENN
Trauer in Manchester
Ariana Grande am Flughafen in Florida einen Tag nach dem Anschlag in ManchesterSplash News
Ariana Grande am Flughafen in Florida einen Tag nach dem Anschlag in Manchester
Mac Miller und Ariana GrandeInstagram / arianagrande
Mac Miller und Ariana Grande


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de