Zuletzt hatte der Promi-Wüstenkampf Global Gladiators immer wieder mit üblem Zuschauerschwund zu kämpfen. Doch zum Ende holte die Show noch einmal ordentliche Quoten. Das Finale, das Oliver Pocher (39) für sich entschied, verfolgten fast 1,5 Millionen Leute vor den TV-Bildschirmen. Sichert sich das Actionformat damit seinen Platz in Deutschlands Reality-Landschaft? Oder anders gefragt: Könnte GG sogar das legendäre Dschungelcamp beerben?

Das Finale mit Oliver, Lily Becker und Nadine Angerer (38) sorgte nach langer Flaute für Aufwind: Wie DWDL berichtete, schalteten 1,43 Millionen Zuschauer zur letzten GG-Folge ein. Ernst zu nehmende Konkurrenz für das Dschungelcamp also? Auch wenn der Ekelfaktor durchgehend ausblieb, waren Parallelen zum Kult-Trash zu erkennen. Doch Global Gladiators hatte auch noch ein paar eigene Pluspunkte zu bieten!

Vielen Zuschauern war das Format selbst zu zahm geraten, doch die Promi-Teilnehmer sorgten für Schlagzeilen, die den TV-Dschungel in den Schatten stellen. Ob Lilys Ausbrüche über Eheprobleme mit Tennislegende Boris Becker (49) oder Olivers emotionales Sorgerechts-Geständnis: Solche brisanten Promi-Enthüllungen gibt es im Dschungelcamp eher selten, auch wenn Seelen-Strips der Camper inzwischen ein fester Bestandteil des Formats sind. Dennoch: Das Container-Zusammenleben der Gladiators kann es wohl kaum mit den IBES-Zicken-Kriegen aufnehmen, die die Zuschauer jedes Jahr aufs Neue erheitern.

Oliver Pocher bei der Preview von "Global Gladiators"Coldrey,James/ActionPress
Oliver Pocher bei der Preview von "Global Gladiators"
Die Dschungelcamper 2017RTL / Stefan Menne
Die Dschungelcamper 2017
Lilly und Boris BeckerRichard Heathcote / Getty Images
Lilly und Boris Becker
Was ist euer Favorit: Dschungelcamp oder Global Gladiators?1538 Stimmen
860
Dschungelcamp
678
Global Gladiators


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de