"Sie hätte George nichts getan." Das sagte die Mutter der Frau, die vor wenigen Tagen verhaftet wurde, nachdem sie sich zweimal Zugang zur "Thomas's Battersea School" verschafft hatte – der Schule, die Prinz George (4) seit Kurzem besucht. Jetzt wurde bekannt: Die Verdächtige ist ein großer Royal-Fan, die vom märchenhaften Leben der englischen Königsfamilie besessen ist.

Thomas's Battersea, die Schule von Prinz George in LondonWENN.com
Thomas's Battersea, die Schule von Prinz George in London

Noch vor dem ersten Schultag von Prinz George machten sich Anwohner Sorgen über eventuelle Sicherheitsmängel der Privatschule. Tatsächlich schaffte es eine 40-jährige Frau zweimal, bis in die Lobby der "Thomas's Battersea School" vorzudringen. Sie wurde festgenommen – wegen des Verdachts eines versuchten Diebstahls. Nun wurde bekannt: Die Frau ist ein Royal-Superfan und bereits wegen nicht bezahlter Hotelrechnungen auf Bewährung. The Sun hat mit ihrer Mutter gesprochen. Die gab an, dass ihre Tochter nach dem Ende ihrer Ehe, aufgrund erfolgloser Jobsuche und wegen des Gerichtsverfahrens unter hohem Stress stehe. Sie habe keine eigenen Kinder und wünsche sich Stabilität, ein Zuhause, in dem sie glücklich sein könne. Daher sei die 40-Jährige ein großer Fan von Prinz William (35) und seiner Frau Herzogin Kate (35): "Sie repräsentieren das perfekte Familienleben, das sie gerne hätte." Aus diesem Grund hätte ihre Tochter dem kleinen Prinzen nie etwas angetan. Dennoch zeigt sich die Mutter der Verdächtigen betroffen: "Ich bin sehr traurig, dass das passiert ist. Es ist ein schrecklicher Zwischenfall."

Prinz William und Prinz George beim ersten SchultagKensington Palace
Prinz William und Prinz George beim ersten Schultag

George ist nicht der einzige Prominente, der von obsessiven Fans belästigt wurde. Derzeit steht in London eine deutsche Mutter vor Gericht, die Oscar-Gewinner Eddie Redmayne (35) und dessen Familie fünf Jahre lang stalkte. Kendall Jenner (21) konnte kürzlich eine einstweilige Verfügung gegen einen Fan erwirken, der ihr beängstigende Liebesbriefe schrieb. Kate Beckinsales (44) Stalker, der mittlerweile verhaftet wurde, drohte ihr sogar mit Mord!

Glaubt ihr, dass nun Ruhe in Georges Schulalltag einkehren wird?233 Stimmen
148
Ja, die Sicherheitsvorkehrungen werden jetzt bestimmt verschärft.
85
Nein, als Thronfolger wird er leider immer wieder mit solchen Vorfällen konfrontiert werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de