Aller guten Dinge sind drei? Nicht für den ungebetenen Gast, der gestern bei Justin Bieber (23) auf der Matte stand. Denn für das Fan-Girl endete der Besuch ihres Idols mit einer Festnahme. Bereits zum dritten Mal innerhalb einer Woche hatte die Stalkerin versucht, sich unerlaubt Zutritt zu Justins Anwesen zu verschaffen!

Anscheinend hat sie die Worte der Security nicht sonderlich ernst genommen. Die Frau, die sich Berichten von TMZ nach in den 40ern befindet, hat in nur einer Woche gleich mehrmals ihr Ziel knapp verfehlt, einen Blick auf den Biebs zu erhaschen – denn bis ins Haus habe sie es nie geschafft. Die ersten beiden Male sollen die Sicherheitsleute des 23-Jährigen sie noch mit einer Verwarnung davon kommen lassen, sich dem Anwesen nicht mehr zu nähern. Beim dritten Mal jedoch hielten sie sie angeblich so lange fest, bis schließlich die Polizei eintraf und sie festnahm. Sie soll jetzt wegen Hausfriedensbruchs belangt werden. Justin, der sich zu dem Zeitpunkt sogar in der Villa befand, habe in keiner Weise Kontakt mit seiner Verfolgerin gehabt.

Vielleicht wollte sich die Frau eine eigene Meinung vom neuen Körperschmuck des Musikers machen! Vor Kurzem präsentierte Justin nämlich ein großes, frisch gestochenes Bauch-Tattoo auf Instagram und trifft damit nicht bei jedem seiner Follower ins Schwarze.

Justin Bieber bei dem Paparazzo-Unfall Ende Juli 2017All Access / SPW / Splash
Justin Bieber bei dem Paparazzo-Unfall Ende Juli 2017
Justin Bieber, SängerInstagram / justinbieber
Justin Bieber, Sänger
Justin Biebers TattoosInstagram / justinbieber
Justin Biebers Tattoos
Könnt ihr die polizeiliche Festnahme nachvollziehen?342 Stimmen
299
Ja – sie ist zu weit gegangen und auch Justin braucht Privatsphäre.
43
Wahrscheinlich würde ihr eine psychatrische Betreuung mehr helfen als eine Festnahme.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de