Promis unter Palmen holt wieder Topquoten – woran liegt das? In der vergangenen Folge kehrte die Kabarettistin Désirée Nick (63) in die Realityshow zurück, nachdem ihre Erzrivalin Claudia Obert (58) diese freiwillig verlassen hatte. Doch der Aufenthalt der 63-Jährigen in der thailändischen Traumvilla währte nicht lange: Da sie erneut immer wieder mit ihren Mitbewohnern aneinander geriet, wurde sie von diesen direkt wieder rausgewählt. Könnte dieses Hin und Her der Grund für die hohen Zuschauerzahlen gewesen sein?

Wie das Medienmagazin DWDL berichtet, holte die Show am Mittwochabend die bisher besten Quoten seit Beginn der Ausstrahlung. Insgesamt schalteten 3,36 Millionen Menschen bei "Promis unter Palmen" ein. In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen konnte der Sender Sat.1 sogar einen Marktanteil von 20,8 Prozent ergattern. In der Vorwoche, in der Désirée vorübergehend nicht mehr in der Sendung zu sehen war, lag dieser dagegen knapp fünf Prozentpunkte darunter. Dennoch schalteten dort immer noch mehr Zuschauer ein als in der Auftaktfolge Ende März.

Ob tatsächlich Désirées Rückkehr dem Sender die tollen Quoten bescherte, bleibt unklar. Immerhin sorgten auch die Mobbing-Attacken von Bastian Yotta (43), Carina Spack (23) und Matthias Mangiapane (36) gegen Claudia Obert für viel Aufmerksamkeit.

Die zehn Teilnehmer von "Promis unter Palmen"
SAT.1 / Richard Hübner
Die zehn Teilnehmer von "Promis unter Palmen"
Claudia Obert im April 2020 in Hamburg
ActionPress
Claudia Obert im April 2020 in Hamburg
Désirée Nick im Juni 2019 in Berlin
ActionPress
Désirée Nick im Juni 2019 in Berlin
Denkt ihr, Désirées Rückkehr war der Grund für die guten Quoten?301 Stimmen
208
Ja, da bin ich mir sicher!
93
Nein, ich glaube nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de