Maria Chatzinikolau (26) konnte Niko Griesert (30) offenbar nicht mit ihrem besonderen Talent überzeugen. Schon nach der zweiten Folge von Der Bachelor hieß es für die Studentin Abschied nehmen. Dabei hatte alles doch so gut angefangen: Nachdem die schöne Brünette den Namen des IT-Projektmanagers gehört hatte, malte sie sich bereits eine rosige Zukunft mit ihm aus. Sie könne angeblich Namen schmecken und "Niko" soll ihr besonders gemundet haben. Ob Maria nach wie vor dieser Meinung ist? Promiflash hat nachgefragt.

Im exklusiven Promiflash-Interview erzählte die 26-Jährige, dass die Entscheidung des Osnabrückers keinen bitteren Nachgeschmack bei ihr hinterlassen habe. Ganz im Gegenteil – so würde sie sich den Namen des Vaters einer Tochter weiterhin auf der Zunge zergehen lassen. "Für mich schmeckt der Name Niko wie Kartoffeln und ich liebe Kartoffeln. Und er hat mir ja nichts getan", stellte sie klar. Es würde zwischen den beiden eben einfach nicht passen.

An zu wenig Redezeit soll es übrigens nicht gelegen haben, dass es zwischen Maria und dem 30-Jährigen nicht gefunkt habe. Sie glaube viel eher, dass sie einfach nicht sein Typ sei. Dass sie nun nicht mehr um das Herz des TV-Kavaliers kämpfen darf, scheint trotzdem nicht spurlos an Maria vorübergegangen zu sein: Bei der Verabschiedung verweigerte sie Niko eine Umarmung.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
TVNOW
Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
Maria Chatzinikolau, Kandidatin bei "Der Bachelor"
TVNow
Maria Chatzinikolau, Kandidatin bei "Der Bachelor"
Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
TVNow
Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
Wie findet ihr geht Maria mit ihrem frühen Rausschmiss um?187 Stimmen
42
Sie scheint es locker zu nehmen. Ich denke, es hat auf beiden Seiten einfach nicht gefunkt.
145
Ich glaube, es verletzt sie mehr, als sie zugeben möchte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de