Heute Abend ist es soweit: Lena Meyer-Landrut (19) steht im Finale für „Unser Song für Deutschland“ und es wird entschieden, mit welchem der sechs verbliebenen Songs sie beim Eurovision Song Contest 2011 antreten wird. Stefan Raab (44) scheint aber schon jetzt genug von den ewigen Diskussionen um die „Mission Titelverteidigung“ und die schlechten Quoten der Show zu haben.

Äußerte er gegenüber dem Spiegel noch seine Bedenken, schießt er im Interview mit der Süddeutschen Zeitung jetzt scharf gegen die Journalisten, die den ESC behandelten, als gehe es um Politik. „Der größte Wahn liegt in den Köpfen der Journalisten“, schimpft Raab und verteidigt seine Show: „Das ist Entertainment und nichts mehr.“ Außerdem sei die ARD auf ihn zugekommen, weil die ESC-Landschaft in dem Jahr vor Lena einem Ödland geglichen habe und der Zuschauer nicht einmal mitbestimmen konnte, wer für Deutschland antreten solle. „Da haben Sie die Pest, die Cholera und die Syphilis frei Haus bekommen“, so der Entertainer.

Die Entscheidung, dass Lena ihren Titel selbst verteidigt, hätte die Abiturientin außerdem selbst getroffen. Raab hätte sie sogar noch vor diesem Schritt gewarnt. Denn am Ende würde sie „entweder den eigenen Erfolg durch eine haushohe Niederlage pulverisieren oder wir gewinnen noch mal und pulverisieren den ersten Erfolg durch den zweiten." Dennoch wollte er ihr auch die Möglichkeit geben, sich als Künstlerin zu behaupten und das habe er ja auch erreicht, denn Lena sei immerhin die erste Casting-Künstlerin, die es geschafft habe, mit dem zweiten Album in Folge Nummer eins der deutschen Charts zu erreichen.

Auch die Kritik, dass die Zuschauer in diesem Jahr den Song und nicht den Künstler aussuchen dürfen, verteidigt Stefan Raab wie folgt: „Das ist ja, als würde Jogi Löw (51) per Tele-Voting entscheiden, wer in der Nationalmannschaft spielt. Wenn ich Trainer für die Sing-Nationalmannschaft bin, übernehme ich die Verantwortung für die Niederlage, aber auch beim Sieg.“ Bis die Kritiker aber endgültig Ruhe geben, wird es wohl noch eine Weile dauern. Der beste Gegenangriff wäre wohl, wenn Lena den ESC erneut gewinnen würde – aber dafür muss heute erstmal der richtige Song ausgewählt werden. Wir drücken Lena jedenfalls die Daumen!

Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015
Getty Images
Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015
Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut 2010
Getty Images
Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut 2010
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de