Megan Fox (29) und Brian Austin Green (42) freuen sich auf ihr drittes gemeinsames Baby, ziehen trotz Scheidungsplänen jetzt sogar wieder zusammen. Ein weiteres gemeinsamen Kind - was könnte mehr nach einem Liebescomeback klingen als das? Doch diese Hoffnung ist wahrscheinlich vergeblich, das Baby wird ihre Ehe wohl doch nicht retten können.

Megan Fox und Brian Austin Green
WENN.com
Megan Fox und Brian Austin Green

Dass Megan und Brian liebevolle Eltern sind und sich trotz Trennung gemeinsam um ihre Söhne Noah (3) und Bodhi (2) kümmern, ist kein Geheimnis. Ein weiteres Kind wird ihnen da wieder viel Freude bringen, doch kann es leider nicht die Probleme aus der Welt schaffen, mit denen Megan und Brian, die sich in ihrer gemeinsamen Geschichte schon häufiger trennten, immer wieder zu kämpfen haben. "Sie lieben sich und sie sind wunderbare Eltern", verriet ein Insider gegenüber Hollywood Life, "sie verstehen, dass sie für immer miteinander verbunden sind, aber das mit der Ehe kriegen sie einfach nicht hin."

Megan Fox und Brian Austin Green bei den Golden Globes
Jason Merritt/Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green bei den Golden Globes

An fehlenden Gefühlen füreinander liegt es offenbar nicht, dass Megan und Brian ihre Liebesbeziehung nicht auf die Reihe kriegen. Offenbar mussten sie aber einsehen, dass sie als Mann und Frau zusammen nicht funktionieren. Und daran wird eben auch ein drittes Baby nichts ändern. "Das Baby ist kein Eheretter", glaubt auch die Quelle, "sie werden das mit der Scheidung wahrscheinlich trotzdem durchziehen, aber bestimmt erst, nachdem Megan das Kind geboren hat. Es ist nur eine kleine Verzögerung dessen, was geschehen muss. Sie sind einfach nicht mehr bereit, ihre Ehe aufrechtzuerhalten."

Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green

Megan Fox' Schwangerschaft war aufgrund des Babybauchs von Anfang an nicht zu leugnen, das Thema Vater gab da schon mehr Rätsel auf: