Die Kardashians erleben turbulente Zeiten – und wie geht es den betroffenen Kindern North (3) und Saint West? Ihre Mutter Kim Kardashian (36) ließ am Montagabend schließlich alles stehen und liegen, um an die Seite ihres Mannes Kanye West (39) zu eilen, der sich nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus erholt. Von den Sprösslingen des Paares war derweil nichts zu hören und nichts zu sehen. Fans der berühmten Familie fragen sich jetzt zurecht: Wie erleben die Kleinen die ganze Aufregung und wer kümmert sich um sie?

Kim Kardashian mit ihren Kindern Saint und North in Mexiko
Splash News
Kim Kardashian mit ihren Kindern Saint und North in Mexiko

Kein Grund zur Sorge: Für North und Saint läuft das Leben in gewohnten Bahnen weiter. Sie befanden sich zum Zeitpunkt der besorgniserregenden Ereignisse rund um ihren Vater in der Obhut von Nannys. Und laut People sorgen die Kindermädchen auch jetzt weiter für ihr Wohlergehen. Denn: Kim ist bei Kanye. Oma Kris Jenner (61) und die Tanten Kourtney (37) und Khloe (32) waren auch nicht da, sie befanden sich aufgrund des "Angel Balls" zunächst noch in New York. Offensichtlich aber kein großes Problem für die zwei süßen Racker.

Saint West und North West mit ihren Nannys in Miami Beach
KDNPIX/Splash News
Saint West und North West mit ihren Nannys in Miami Beach

Ein Insider erklärte, dass Kimyes Kids es gewohnt seien, viel Zeit mit ihren Nannys zu verbringen. Auch wenn sie für gewöhnlich vermutlich nicht so lange Zeit am Stück bei ihnen bleiben, jetzt also durchaus Mama und Papa vermissenNorth und Saint geht es gut! Sie werden behütet und von dem Drama ihrer Eltern abgeschirmt.

Kim Kardashian mit ihrer Tochter North auf dem Weg zur Geburtstagsparty von Oma MJ
Splash News
Kim Kardashian mit ihrer Tochter North auf dem Weg zur Geburtstagsparty von Oma MJ