"Wenn du jetzt behaupten würdest, Wendler hat XY vergewaltigt, würde es ganz Deutschland glauben!", so Michael Wendlers (41) Manager Markus Krampe vor wenigen Tagen in einem Interview. Die Presse sei schuld daran, dass der Schlager-Star so ein schlechtes Image hat und ihm zahlreiche Vorwürfe gemacht werden, die ihn in ein schlechtes Licht rücken. Doch können sich so viele Leute irren, wenn sie den Wendler als "Betrüger", "Lügner" oder "Weichei" bezeichnen? Promiflash ist der Sache einmal genauer auf den Grund gegangen.

Das Konzert-Desaster
Im Sommer 2011 gab Michael Wendler ein Konzert in Mackenrode. Er stand bereits auf der Bühne, da versagte die Technik. Wo so manch ein Künstler ohne Playback und Verstärker seine Show einfach weiter durchzieht oder seine Fans zumindest anderweitig bei Laune hält, bis das Problem behoben ist, streikte der Wendler. Kurzerhand brach er das Konzert ab und ging. Der Organisator verlangte anschließend Wendlers Gage von 12.500 Euro zurück und nannte ihn einen Betrüger. Der Schlager-Star klagte, doch in einem darauf folgenden Strafverfahren wurde der Organisator vom Vorwurf der Beleidigung freigesprochen. Die Staatsanwältin sagte in ihrem Plädoyer, es sei keine falsche Tatsachenbehauptung, den Wendler als Betrüger zu bezeichnen.

Doch egal, wie viele Skandale der Wendler noch verursacht, eins steht für seinen ehemaligen Manager Manuel Pielka fest: "Ich habe in meinen gesamten 20 Jahren Music-Business noch niemals so treue Fans erlebt, die wahrlich ihr letztes Hemd für Michael geben. Solange er keine Frau vergewaltigt oder ein Kind misshandelt, werden ihm seine Fans ganz sicher alles verzeihen."

Der Manager-Zoff
Seit Oktober 2012 hat auch Wendlers Ex-Manager Heiko Schulte-Siering Probleme. Er streitet mit der Ehefrau des Sängers um ein noch ausstehendes Honorar in Höhe von 230.000 Euro. Ähnlich ergeht es der Exklusivbooking-Agentur MPM Music, die von Manuel Pielka vertreten wird. Dieser verklagte Wendler auf 56.000 Euro Schadensersatz wegen Vertragsbruchs. Letzten Montag erst folgte dann die nächste Klage: Die Agentur wirft Wendler gesetzwidriges Verhalten und Leugnen von vereinbarten Vertragsinhalten vor. "Alles was Michael im Dschungel, auf dieser grossen "TV-Bühne" gesagt & getan hat ist garantiert zu 100% ECHT......und zwar 100% ECHT BERECHNEND!!!! Und zwar von A bis Z", sagt Pielka heute über seinen früheren Schützling.

Der Namens-Streit
Wenig später folgte der berühmte Streit um den Künstlernamen, der sich über ein Jahr hinzog. Namensvetter und Berufskollege Frank Wendler beanspruchte das Privileg für sich, "Der Wendler" zu heißen und zog den "echten" Wendler vor Gericht. Nachdem zuerst Michael gewann, folgte schließlich für beide die Ernüchterung: Weder der eine, noch der andere Wendler darf sich ohne Zusatz "Der Wendler" nennen.

Wusstest ihr das alles schon, dann könnt ihr bestimmt auch unser Wendler-Quiz lösen!

Der Pferde-Zwist
Auch eine Reiterin hatte im selben Monat Ärger mit dem Star. Sie kaufte ein reinrassiges Zuchtpferd spanischer Abstammung vom Gestüt Wendler und zahlte dafür 20.000 Euro. Doch Michael Wendler, der seit ein paar Jahren sogenannte Andalusier züchtet, lieferte einen alten Gaul und die Käuferin reichte Klage ein.

Der Café-Konflikt
Besonders schlimm für Michael Wendler war wohl der Oktober 2012. Groß in den Schlagzeilen: Der Streit um das Michael Wendler-Café. Sylvia und Nadine Simbeck zahlten ihrem Idol fast 40.000 Euro für die Namensrechte für ein geplantes Fan-Café auf Mallorca. Doch dann passierte der Super-Gau für Mutter und Tochter: Der Wendler entzog den beiden die Rechte kurzerhand wieder, zahlte aber das Geld nicht zurück. Wie schon so oft, ging es für den Schlager-Sänger vor Gericht, sogar TV-Anwalt Christopher Posch (38) wurde um Hilfe gebeten und schließlich musste der Wendler klein beigeben und das Geld zurückzahlen. Besonders dreist: Michael Wendler wollte eigentlich 100.000 Euro im Jahr für die Rechte.

Die Feindschaften
Diese Fälle machen nur einen Bruchteil von dem aus, was den Wendler im Laufe seiner Karriere alles an Ärger hatte. Neben den finanziellen Streitereien wären da nämlich noch der jahrelange Streit mit seinem Vater Manfred Weßels, der Auftritts-Boykott gegen seine Kollegen Olaf Henning (45) und Anna-Maria Zimmermann (25) im August 2013, und Melanie Müllers (25) Vorwurf, er habe ein uneheliches Kind in Dresden.

Michael WendlerWENN
Michael Wendler
Michael WendlerWENN
Michael Wendler
Michael WendlerWENN
Michael Wendler
Michael WendlerWENN
Michael Wendler
RTL / Alexander Wüster
Michael WendlerWENN
Michael Wendler
Anna-Maria ZimmermannWENN
Anna-Maria Zimmermann
Melanie MüllerPromiflash Exklusiv
Melanie Müller
Michael WendlerPatrick Hoffmann/WENN.com
Michael Wendler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de