Das Dschungelcamp ist vorbei, doch dieses Ende bedeutet gleichzeitig auch einen Anfang, denn der eine oder andere Promi, der jetzt aus dem australischen Urwald zurückgekehrt ist, startet jetzt erst voll durch. Promiflash hat für euch die Karrierechancen der Ex-Camper mal genauer unter die Lupe genommen.

Tanja Tischewitsch, Angelina Heger, Maren Gilzer, Sara Kulka und Rolf Scheider
Thomas Lohnes/Getty Images
Tanja Tischewitsch, Angelina Heger, Maren Gilzer, Sara Kulka und Rolf Scheider

Angelina Heger (23)
Die elftplatzierte Angelina zum Beispiel nutzt die ihr zuteilgewordene mediale Aufmerksamkeit für ihre neue Modekollektion. Als fleißige Geschäftsfrau bereitete die Ex-Bachelor-Kandidatin ihre Modestrecke natürlich schon vorher vor und konnte somit sogar schon die frischgebackene Dschungelkönigin als Werbemodel nutzen. Aber auch sie selbst zeigt sich regelmäßig in den sozialen Netzwerken gekleidet in ihrer eigenen Kollektion und rührt kräftig die Werbetrommel. Doch ein berufliches Standbein allein ist der hübschen Blondine vielleicht zu unsicher, daher versucht sie sich demnächst auch als DJane. Eines ist sicher, von Angelina wird man mit Sicherheit noch so Einiges mitbekommen.

RTL

Patricia Blanco (45)
Die zehntplatzierte Patricia Blanco hingegen hat sich wohl im Vorfeld noch nicht so viele Gedanken zu ihrer weiteren Karriere gemacht. Via Facebook postete sie sowohl kurz vor als auch nach dem Dschungelcamp fast nur Gruppenfotos mit anderen Campern, oder aber solche, auf denen sie selbst gar nicht zu sehen ist. Außerdem soll sie ihren Nachnamen ändern wollen, womit es wahrscheinlich mit der Präsenz in der Öffentlichkeit noch schwieriger werden könnte.

Tanja Tischewitsch, Jörn Schlönvoigt und Maren Gilzer
RTL / Stefan Gregorowius
Tanja Tischewitsch, Jörn Schlönvoigt und Maren Gilzer

Benjamin Boyce (46)
Für den einstiegen Boygroup-Star, der als Neunter das Camp verlassen musste, könnte es mit der Karriere etwas schwieriger werden. Nachdem der Musiker gerade sehr schlechte Schlagzeilen bekam, wird es wohl, wenn überhaupt, lange dauern, bis sich sein Ruf davon erholen wird.

Sara Kulka (24)
Als Model ist Sara momentan eher seltener unterwegs. Vielmehr fällt sie durch ihre frechen Sprüche auf. Das Dschungelcamp und die damit verbundene Abwesenheit von ihrer Familie und vor allem ihrer kleinen Tochter dürfte ihr aber vor Augen geführt haben, dass sie erst einmal wieder längere Zeit zuhause verbringen möchte. Inwiefern wir also viel von Sara im TV sehen werden, ist nicht ganz klar zu sagen. Sie hatte sich im Camp zwar gut geschlagen und sogar den Prüfungsfluch gebrochen, doch mit dem Ausstieg an achter Stelle war sie gar nicht so lange zu sehen, wie vielleicht manch einer vorher gedacht hätte.

Rebecca Siemoneit-Barum (37)
Die Schauspielerin feilt gerade schon fleißig an ihrer Rolle als Musikerin. Zusammen mit Willi Herren (39) hat sie eine Single aufgenommen und wird also jetzt ihre Fans nicht nur Sonntagsabends in der Lindenstraße begrüßen, sondern vielleicht ja auch bald im Radio. Im Urwald hat sie sich auf jeden Fall gut geschlagen und wurde erst als Siebte rausgewählt. Interesse an ihrer Person besteht auf jeden Fall. Außerdem hat Rebecca im Camp mächtig abgespeckt. Vielleicht könnte sie ja auch in dem Bereich die Öffentlichkeit teilhaben lassen.

Walter Freiwald (60)
Der Sechstplatzierte ist in der Show zum echten Phänomen geworden. Bereits als er noch im Camp war, hagelte es Jobangebote. Doch schon nach seinem Auszug ließ Walter durchblitzen, dass er selbst sich da etwas anderes vorgestellt hatte - besonders die Bezahlung war nicht in seinem Interesse. Dennoch, wenn Walter es geschickt anstellt, dann ist ihm eine Zukunft im TV eigentlich sicher.

Aurelio Savina (37)
Der Italiener hat sich mit seinem Auftritt wohl fast den größten Gefallen getan. Nachdem er bei Die Bachelorette eher einen unsympathischen Eindruck hinterließ, konnte er das Ruder im Dschungel noch einmal komplett umreißen. Er zeigte sich in den ersten Tagen von einer kumpelhaften Seite und überraschte damit nicht nur seine Mitcamper, sondern auch das Publikum. Die belohnten ihn dafür mit dem fünften Platz. Zukunftsaussichten für Aurelio liegen vielleicht eher im Reality-Format. Von der Erotikbranche hat sich der Wolf ja verabschiedet.

Rolf Scheider (58)
Er verpasste mit dem vierten Platz knapp das Finale, aber für Rolf ist das völlig in Ordnung. Der flippige Viertplatzierte hat auf jeden Fall gute Chancen auf einen Platz in der Jury einer Castingshow. Mode, Talente oder Aussehen: Rolf hat sicherlich zu allem eine Meinung und glaubhaft ist er nach seinem authentischen Auftritt in Australien auf jeden Fall.

Tanja Tischewitsch (24)
Sie war die große Dschungel-Überraschung. Fast keiner hätte der hübschen DSDS-Kandidatin so viel Entertainment-Qualitäten zugetraut, doch Tanja hat alle vom Gegenteil überzeugt. Ihr Youtube-Channel hat in jedem Fall eine Zukunft und passt zu Tanja. Aber auch als Werbegesicht eignet sie sich super und erinnert doch ein wenig an die junge Verona Pooth (46).

Jörn Schlönvoigt (28)
Jörn hat im Dschungel alles richtig gemacht. Der Zweitplatzierte hatte schon vor dem Dschungelcamp eine handfeste Karriere. Auch danach wird er weiter GZSZ-Star bleiben und sicherlich auch noch lange Zeit an seiner Musik Spaß haben. Die Ekel-Show könnte ihm zusätzlich noch einige Auftritte in Talkshows oder Ähnlichem verschafft haben.

Maren Gilzer (55).
Die Dschungelkönigin hat nicht nur die Show gewonnen, sondern mittels ihrer Teilnahme sicherlich auch ihr Ansehen in der Öffentlichkeit - gerade bei jungen Leuten - gesteigert. Mit ihrem Einzug hat Maren viel riskiert und offenbar alles auf die richtige Karte gesetzt. Denn während ihre In aller Freundschaft-Karriere zu Ende war, kann Maren jetzt sicherlich auf andere Angebote setzen.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.