Auch in diesem Jahr hieß es wieder von so einigen Stars für immer Abschied nehmen. Das fällt natürlich nie leicht und ist umso schockierender, je unerwarteter ein Todesfall auftritt. So trauerte die ganze Welt Anfang des Jahres um Hollywood-Star Philip Seymour Hoffman (✝46), der im Februar an einem tödlichen Drogen-Cocktail starb. Erst im August verließ noch ein Welt-Star für immer die Bühne: Robin Williams (✝63) nahm sich völlig überraschend selbst das Leben. Überraschend verstorben ist auch Musiker Joe Cocker (✝70). Kurz vor Weihnachten hat er den Kampf gegen den Krebs verloren und für immer seine Augen geschlossen. Genauso unerwartet verschied auch Peaches Geldof (✝25). Die junge Mutter starb an einer Überdosis Heroin.

Mit dem Tod seiner Freundin L'Wren Scott (✝49) musste Mick Jagger (71) dieses Jahr fertig werden. Aufgrund von Depressionen und Geldsorgen setzte sie ihrem Leben ein viel zu frühes Ende. Entertainerin Joan Rivers (✝81) verschied nach Komplikationen bei einer Operation und hinterlässt eine große Leere bei ihren Angehörigen.

Doch auch von einigen deutschen Stars musste die Welt Abschied nehmen. So schockte erst vor wenigen Tagen der plötzliche Tod von Musik-Legende Udo Jürgens (✝80), doch er ist nicht der einzige nationale Promi, auf den die Welt fortan verzichten muss. Auch Showmaster Heinz Schenk (✝89), TV-Legende Joachim Fuchsberger, James Bond-Schurke Gottfried John (✝72) und Lindenstraßen-Star Philipp Brammer, der bei einer Wander- und Klettertour ums Leben kam sind in diesem Jahr aus dem Leben geschieden. Getrauert wurde aber auch um den österreichisch-schweizerischen Schauspieler Maximilian Schell (✝83), Erfolgs-Autor Siegfried Lenz (✝88) sowie den früheren "Klimbim"-Darsteller Peer Augustinski. Doch auch "Sissi"-Star Karlheinz Böhm (✝86) verschied nach langer Krankheit und Mathieu Carrières Schwester Mareike Carrière (✝59) erlag schließlich dem Krebs.

Einige Hollywood-Stars verloren 2014 ebenso einen nahen Angehörigen: So starb Nicole Kidmans Vater Antony Kidman bei einem tragischen Unfall, Drew Barrymores Halbschwester Jessica Barrymore sowie Julia Roberts' Halbschwester Nancy Motes nahmen sich das Leben.

Zu betrauern galt es auch Modern Family-Darstellerin Elizabeth Peña (✝55), "Patriot"-Star Skye McCole Bartusiak (✝21) und Schauspielerin Misty Upham (✝32), die nachdem sie als verschwunden galt, tot aufgefunden wurde. Homeland-Star James Rebhorn (✝65) verlor seinen Kampf gegen den Hautkrebs, die Hollywood-Legenden Mickey Rooney (✝93) und Shirley Temple (✝85) verschieden genauso wie Jurassic Park-Star Richard Attenborough. Ghostbusters-Darsteller Harold Ramis (✝69) und "Maverick"-Mime James Garner (✝86) fielen ihren Krankheiten zum Opfer. Ebenso starb die Herzogin von Alba sowie Modeschöpfer Oscar de la Renta (✝82).

Vermissen werden wir sie zwar alle, durch ihr Leben und Wirken haben sie sich allerdings unsterblich gemacht!

Susan Schneider und Robin Williams 2009 bei einer FilmpremiereKevin Winter / Getty Images
Susan Schneider und Robin Williams 2009 bei einer Filmpremiere
Philip Seymour HoffmanWENN
Philip Seymour Hoffman
Thomas Cohen und Peaches Geldof im Zoo 2013Handout / Getty Images
Thomas Cohen und Peaches Geldof im Zoo 2013
Die Rolling Stones: Ronnie Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie WattsMichael Loccisano / Getty
Die Rolling Stones: Ronnie Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts
Jenny Jürgens und Udo JürgensAndreas Rentz/Getty Images
Jenny Jürgens und Udo Jürgens
Das Team des Kultfilms "Neues vom Wixxer"Theo Klein/Getty Images
Das Team des Kultfilms "Neues vom Wixxer"
Robin Williams im Jahre 2006Peter Kramer / Getty Images
Robin Williams im Jahre 2006
Robin Williams 2009 bei einer Award-VerleihungKevork Djansezian / Getty Images
Robin Williams 2009 bei einer Award-Verleihung
Robin Williams bei der International Consumer Electronics Show 2006Ethan Miller/Getty Images
Robin Williams bei der International Consumer Electronics Show 2006
Richard Attenborough bei der Premiere vom "Mary Poppins"-Musical in London 2004Getty Images / MJ Kim
Richard Attenborough bei der Premiere vom "Mary Poppins"-Musical in London 2004
"Genie" aus Aladdin und Synchronsprecher Robin WilliamsJohn T. Barr / Getty Images
"Genie" aus Aladdin und Synchronsprecher Robin Williams


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de